Carlsberg Museum in Kopenhagen

Carlsberg Museum: Verbindung von Brauerei und Kunst

Sollten Sie sich in der nächsten Zeit auf Dänemark Seeland aufhalten, in der Nähe von Kopenhagen oder womöglich sogar in Kopenhagen selbst ein paar Tage verbringen, dann planen Sie doch einen Besuch im Carlsberg Museum mit ein.

Der Name Carlsberg hat in Kopenhagen ein ganzes Stadtviertel geprägt, das Carlsberg-Quartier (dänisch Carlsberg Byen) im Stadteil Valby. Auf diesem Gelände wurde einst die von J.C. Gegründete Carlsberg-Brauerei hinverlegt, die heutzutage ein modernes 10.000 Quadratmeter großes Besucherzentrum mit Museum beherbergt.  

Firmengründer Jacobsen war gleichzeitig kulturell sehr engagiert war und so kommt es nicht von ungefähr, dass das gesamte Gebiet der ehemaligen Brauerei heute von zahlreichen denkmalgeschützen Bauten dominiert wird.

Sein kulturelles Engagement bündelte Jacobsen vor allem in der Carlsberg-Stiftung, dessen bedeutendstes Museum die Ny Carlsberg Glyptotek ist, die ebenfalls in Kopenhagen zu besichtigen ist.

Das Carlsberg Museum in Kopenhagen

Nach Kopenhagen reisen Sie am bequemsten mit dem Flugzeug, vor allem, wenn Sie nicht direkt im Norden Deutschlands bzw. an der Küste wohnen.

Von Rostock aus kommen Sie jedoch auch gut mit Auto bzw. Fähre nach Seeland und Kopenhagen, dafür sollen Sie dann etwa vier bis fünf Stunden Zeit einplanen.

Von Flensburg aus nehmen Sie mit dem Auto die landschaftlich sicher interessante Strecke über den Storebæltsbroen, die Großer-Belt-Brücke, was etwa dreieinhalb Stunden Zeit kostet. Das gleiche gilt für die Anreise mit dem Zug, der in etwa die gleiche Strecke fährt. Oder Sie fliegen. Von Flensburg aus, haben Sie den Airport Kopenhagen-Kastrup in 45 Minuten erreicht.

Carlsberg - das etwas andere Museum

Nicht von ungefähr zählt Carlsberg zu den größten Touristenattraktionen in Kopenhagen, denn dieses große Gelände hat nicht nur eine lange Geschichte, sondern bietet auch eine Vielzahl an besonderen Attraktionen.

Im Carlsberg Museum bzw. dem Carlsberg Brauerei Museum haben Sie die Möglichkeit, die Geschichte der Carlsberg-Gründer Jacobsen, dem Bier und dem kulturellem Engagement von Jacobsen näher zu kommen, der Geschichte der Carlsberg Breweries, die aus dem Zusammenschluss der älteren (Gamle) und der neueren Firma (Ny) Carlsberg entstand.

Das Besucherzentrum mit seinen einzigartigen Ausstellungsgegenständen nimmt Sie mit auf die Reise in die Vergangenheit zur Geschichte des Biers und der Entwicklung von Dänemarks bekanntester Biermarke Carlsberg,

Das Carlsberg Museum ist in seiner Gesamtheit ein ganz besonderes Museum, das jung und alt beeindrucken kann.

Brauereibesichtigung

Beeindruckend ist gleich der Eingangsbereich mit seinem Elefantenportal, das zwei fünf Meter hohe Elefanten zieren.

Das Brauerei Museum befindet sich in einer alten Abfüllhalle. Die stillgelegt alte Brauerei können Sie entweder allein erkunden oder eine der Führungen buchen, was sicherlich noch interessanter und informativer ist.

Anhand von Bildern, Filmen, Texten und Erzählungen erfahren Sie alles zur Herstellung und Geschichte des Bieres sowie der Entwicklung von Marke Carlsberg, welche weltweit zu den fünf größten Bierbrauereien zählt. Dabei werden Sie auch auf die Reise durch die größte Bierflaschen-Sammlung der Welt geführt. Zur größeren Veranschaulichung wurden vielerlei Szenarien mit realistisch anmutenden Wachsfiguren nachgestellt.

Bestaunenswert sind dabei auch die riesigen Brauerei-Kessel aus Kupfer sowie etliche weitere historische Objekte aus der Geschichte der Bierbrauer.

Im Carlsberg Museum

Der Skulpturengarten

Der Rundgang durch die Brauerei führt auch durch den sehenswerten Skulpturengarten, in dem Sie antike Skulpturen aus dem Mittelmeerraum, aus Ägypten, Rom und Griechenland besichtigen können als auch moderne dänische und französische Skulpturen wie die von Auguste Rodin und Edgar Degas.

Die Stallungen der Jütländer Karrengäule

Zur Besichtigungstour gehören auch die preisgekrönten Ställe, in denen vor allem den Kindern die Pferde gefallen werden, die auch gestreichelt werden können. Hier sind auch die ehemaligen Carlsberg Kutschen untergebracht. Dabei wird Ihnen vorgeführt wie die Pferde in früheren Zeiten vor die Kutschen gespannt wurden

Im Innenhof befindet sich zudem eine kleinere Version der Statue von der kleinen Meerjungfrau zu sehen ist, welche der Sohn des Brauereigründers der Stadt Kopenhagen geschenkt hat und nun als kleinstes Wahrzeichen der Welt die Uferpromenade Kopenhagens schmückt.

Das Brauereigelände

Auf dem Gelände befinden sich mehr als 20 Gebäude, allesamt Ende des 19. Jahrhunderts errichtet.

Das gesamte Carlsberg Gelände ist sehenswert, denn es bietet neben den Gebäuden, die unmittelbar mit der Brauerei verbunden sind, mehr als 20 historische Gebäude mit sehenswerter Architektur, die alle Ende des 19. Jahrhunderts entstanden sind. Dazu gehören unter anderem ein Leuchtturm, verschiedene Privatresidenzen und diverse Gartenpavillons. Dreizehn Gebäudekomplexe und ein historischer Garten sind inzwischen sogar denkmalgeschützt.

Bierverkostung

Eine Brauereibesichtigung endet natürlich mit der Verkostung eines Glases echten Carlsberg Bieres stilvoll an der Bar mit Blick auf die typischen Kupferkessel oder Sie lassen sich dazu noch eines der traditionellen dänische Gerichte schmecken. Im Geschenkshop können Carlsberg-Souvenirs erworben werden.

Die Galerien

Neben dem ehemaligen Haus des Brauerei Gründers entstand das Carlsberg Museum, welches das erste Haus seiner großen Skulpturensammlung war. Es beherbergt mehrere Galerien, welche im Laufe der Zeit ständig erweitert wurden bis es schließlich 20 Galerien verzeichnen konnte. Schließlich aber musste ein Großteil der Skulpturen in die Ny Carlsberg Glyptotek ausgelagert werden.

Heutzutage dient dieses Museum auch als Veranstaltungsort für Empfänge, Konferenzen und anderes mehr.

Die Ny Carlsberg Glyptotek

Die Ny Carlsberg Glyptotek, in welcher die ursprüngliche Skulpturensammlung von Carls Jacobsen umgezogen wurde gehört zu den populärsten Museen in Kopenhagen. Auch dieses Museum ist schon als Gebäude sehenswerte und beherbergt heute eine ganze Reihe an weiteren Ergänzungen. Berühmt ist es unter anderem für seine etruskische Sammlung. Daneben bietet es antike Exponate aus Ägypten, Griechenland und Rom sowie Skulpturen aus dem 19. und 20. Jahrhundert und moderne Sammlungen von dänischen und französischen Malern wie z.B. Rodin, Gauguin und Degas.

Fazit: Das Carlsberg Museum müssen Sie gesehen haben

Das Carlsberg Museum bietet auf einem großen Gelände eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Informationen, angefangen von der alten ehemaligen Brauerei Hallen über die historischen Gebäude bis hin zu den Skulpturen und anderen Kunstobjekten des Brauereigründers, das auch Nicht-Biertrinker hier auf ihre Kosten kommen.

Das gesamte Gelände ist ein Museum und wer die Kunstsammlung in ihrem vollen Umfang besichtigen möchte, macht noch einen Abstecher in die Glyptotek.

Hier finden Sie die direkten Kontaktdaten:

Gamle Carlsberg Vej 11
1799 København V
Denmark
Webseite