Die Museumsinsel Schloss Gottorf in Schleswig

Im Burgsee bei Schleswig liegt die Museumsinsel Schloss Gottorf. Hier können Sie die Geschichte von Schleswig-Holstein kennen lernen und natürlich auch einen Ausflug in das Schloss selbst unternehmen.

Drei Museen

Verschiedene Schwerpunkte setzen drei die Museen auf der Museumsinsel Schloss Gottorf:

1. Kunst und Kulturgeschichte
2. Archäologie
3. Das Planetarium „Gottorfer Globus“

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Rund 120.000 Kunstwerke und Objekte warten auf Sie im Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Das beginnt bei der sakralen Kunst des Mittelalters und führt über die Kunst von Renaissance und Barock zu den Fayencen aus dem Ostseeraum. Hier können Sie über das Tafelgeschirr und aufwendig ornamental bemalte Teetische staunen. In der Ausstellung zum Klassizismus und der Zeit des Biedermeiers sehen Sie Gemälde internationaler Künstler wie Jens Juel oder Angelika Kauffmann. Hier können Sie auch die Wohnkultur des Adels mit den bürgerlichen Möbeln jener Zeit vergleichen. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts gehörten weite Teile von Schleswig-Holstein zum dänischen Königreich. Und das prägte auch die Kunst und Kultur jener Zeit. Werfen Sie einen Blick auf die nordische Kunst bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts und lernen Sie die Schaffenskraft von Christoffer Wilhelm Eckersberg kennen. Auch der Jugendstil gehört zu den Schwerpunkten des Museums für Kunst und Kulturgeschichte.

Schlosspark Schloss Gottorf

Das Museum für Archäologie Schloss Gottorf

Auf das Museum für Archäologie befindet sich auf der Museumsinsel. Hier können Sie noch weiter in die Geschichte zurückblicken: Rund 10 Millionen Funde aus 80.000 Jahren Menschheitsgeschichte warten in der Ausstellung auf Sie. Die meisten Funde stammen aus dem Norden von Deutschland. Besonders interessant sind die Moorleichen aus der Eisenzeit, die auf ein Alter von 2500 Jahren geschätzt werden.

Der Gottorfer Globus

Als das erste Planetarium der Geschichte der Menschheit wird der Gottorfer Globus aus dem 17. Jahrhundert bezeichnet. Der weitgehend originalgetreue Nachbau dieses besonderen Werkes der Wissenschaft steht direkt im rekonstruierten Barockgarten. Das Original war eine Auftragsarbeit von Friedrich III., der ein großes Interesse daran zeigte, die Zusammenhänge zwischen Himmel und Erde zu verstehen. Der Riesenglobus wurde schließlich vom Hofmathematiker Adam Olearius verwirklicht. Die Kugel hat einen Durchmesser von mehr als drei Metern und kann von bis zu 12 Personen gleichzeitig betreten werden. Zugelassen für eine „Fahrt“ mit dem Globus sind Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren.

Der Barockgarten

Im 17. Jahrhundert war die Gottorfer Schlossinsel von einem prächtigen Garten umgeben. Nach der Zerstörung des Globushauses im Jahre 1713 wurde der Garten zunehmend vernachlässigt. Aber die Anlage an sich blieb in Ihrer Größe erhalten. Seit 2007 erstrahlt der Garten nach aufwendigen Rekonstruktionsarbeiten wieder in seinem alten Glanz.

Die Adresse:

Schloss Gottorf
Schloßinsel 1
24837 Schleswig

Über die Webseite können Sie einen ersten Blick auf das schöne Schloss und die Museen werfen.