Das Schlossmuseum Sonderburg

In der süddänischen Stadt Sonderburg steht ein Schloss. Und dieses Sønderbog Slot zählt zu den ältesten Profanbauten von Südjütland. Das Schloss Sonderburg war der Stammsitz des Adelshauses Sonderburg-Schleswig-Holstein und wird heute als Museum genutzt.

Sønderbog Slot an der Sonderborg Bugt

Es wird Sie nicht überraschen, dass das Schloss Sonderburg in Sonderburg liegt. Im Süden des Schlosses liegt die Sonderborg Bugt, im Westen die Dybbol Molle. Fahren Sie über die Route 8 bis zur Straße Sonderbro und Sie werden das Schloss nicht verfehlen. Das Schloss liegt in Südjütland und ist von der deutschen Grenze aus in weniger als 50 Minuten zu erreichen.

Erbaut im 12. Jahrhundert

Die erste Festung am Ort des heutigen Schlosses wurde im 12. Jahrhundert von König Waldemar I. als Trutzburg errichtet. Es galt damals, die seeräuberischen Angriffe der Wenden abzuwehren. Die Festung an der Flensburger Förde wurde als Südburg (= Sonderbborg) bezeichnet. Im Umfeld der Burg siedelte sich die Ortschaft Sonderburg heran, die bis zum 15. Jahrhundert die Größe einer Stadt erreichte. Die Festung wurde im Jahre 1353 die Residenz von Herzog Waldemar V., der bis zum Jahre 1330 auch der dänische König war. Umfangreiche Ausbauten der Burg fanden ab 1350 statt. So manche kriegerische Auseinandersetzung erlebte das Schloss ab 1410. Im Jahre 1470 wurde die Anlage zum Eigentum der Königin Dorothea von Brandenburg, der Witwe des dänischen Königs Christian I.

Das Gefängnisschloss

Der abgesetzte König Christian II. wurde ab 1531 im Sønderbog Slot gefangen gehalten. Die Geschichte erzählt, dass er während dieser Zeit einen runden Tisch so oft im Kreis herum abwanderte, bis der Fußboden eine kreisrunde Spur der aristokratischen Wanderung abzeichnete. Die Gefangenschaft von Christian II. war nicht frei von den Vorzügen eines Hochadligen und so konnte der abgesetzte König auch während seiner Gefangenschaft weiter Hof halten. 

Ausbauten im 17. Jahrhundert

Unter König Christian III. und seinem Sohn Herzog Johann von Schleswig-Holstein-Sonderburg fanden erhebliche Ausbauarbeiten an dem Schloss statt. Das Schloss ging 1667 wieder an die dänische Krone über und wurde zum Wohnsitz des Amtmanns. Es blieb allerdings bis 1718 nur unregelmäßig bewohnt. 

Schloss Sønderborg

Ein Blick auf die Architektur

Das Schloss verfügt über vier Flügel und einen Innenhof. Die Wehrtürme sind seit der Renaissance mit mächtigen Hauben bekrönt. Hiervon sind heute vor allem die Fundamente noch gut erhalten. In der nordwestlichen Ecke des Schlosses ist noch ein stumpfer Turmansatz zu erkennen. Drei schlanke Treppentürme zieren den weiten Innenhof. Das Fundament besteht aus mächtigen Steinquadern, der dreistöckige Bau wurde aus Backstein errichtet. Etwas streng wirken die Fassaden des Schlosses, die durch eine große Anzahl von Fenstern belebt wurden. Von den äußeren Befestigungsanlagen ist heute nicht mehr viel zu sehen. Ein Teil der Wehrmauer ist am Haupteingang noch vorhanden. Die Innenräume sind zu Teilen noch in ihrem Urzustand erhalten geblieben und können von den Gästen besichtigt werden.

Ein Museum der Geschichte Jütlands

Heute ist das Sønderbog Slot als Museum zugänglich. Hier wird die Geschichte von Nordschleswig und Südjütland dokumentiert. Jens Raben war der Begründer der Museumsanlage. Besonders interessant ist in diesem Kontext der Blick zurück auf die Konflikte um Nordschleswig im 19. Jahrhundert. Auch die beiden Weltkriege sind Bestandteil der Ausstellungen. Wenn sich die königliche Familie im Sommer in Schloss Gravenstein aufhält, liegt die königliche Yacht vor Sønderbog Slot.

Das Schloss als Konzertsaal

Der Rittersaal des Sønderbog Slot ist auch Veranstaltungsort für das jährliche Schleswig-Holstein Musik Festival. Dieses findet in den Sommermonaten Juli und August an verschiedenen Orten von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und eben auch in Dänemark statt. Auch der Innenhof des Schlosses kann dann für musikalische Darbietungen genutzt werden.

Fazit: Ein Schloss, das Geschichten erzählt

Wenn Sie sich für die Konflikte um Nordschleswig interessieren, dann hat das Schloss Sonderburg viele interessante Geschichten zu erzählen. Auch als Musikfreund kommen Sie während des Schleswig-Holstein Musik Festivals in Sønderbog Slot auf Ihre Kosten. Während eines Aufenthalts in Sonderburg gehört ein Ausflug zum Schloss eigentlich zum Pflichtprogramm.

Die Anschrift von Schloss Sonderburg

Geben Sie diese Adresse ein, und Ihr PKW-Navi wird Sie direkt zum Schloss lotsen:

Sønderbro 1
6400 Sønderborg
Dänemark