BonBon-Land

Seit 1992 zaubert das BonBon-Land seinen zahlreichen Besuchern ein Lächeln auf die Lippen und sorgt für spannende Unterhaltung. Der Freizeitpark ist für Familien ideal. Er bietet Attraktionen für die ganz Kleinen, für etwas größere Kinder und für Erwachsene. Besuchen Sie den Erlebnispark, in dem Hundefurze, Mövenkot, Bremsspuren und Pferdeäpfel zu tollen Attraktionen geworden haben.

Wie viel Tempo darf es sein?

Die Fahrgeschäfte im BonBon-Land sind in vier Kategorien eingeteilt. Da ist für die ganze Familie etwas dabei. Mit 3 extremen, 7 wilden, 15 temporeichen und 11 ruhigen Fahrgeschäften hat man jede Menge Auswahlmöglichkeiten und kann sich auch erst einmal langsam vortasten und Mut für eine wilde Achterbahnfahrt schöpfen. Langeweile kommt da garantiert nicht auf. Man kann durch ein Elefantenohr rutschen, nach Gold graben, eine Bootsfahrt rund um die Welt wagen oder einen ganz persönlichen Führerschein machen!

Allen, die Tempo lieben, bietet die Schildkröten-Schaukel „Skildpadden“, in der man in mehreren Metern Höhe über dem Boden durch die Lüfte fliegt, ein tolles Erlebnis. Sie können auch die Hundeprutten-Achterbahn besuchen, bei der der furzende Hund Henry so viel Luft im Magen hat, dass er auf der Fahrt die ganze Zeit pupsen muss. Auch für die etwas Geübteren gibt es jede Menge Spaß – besonders mit der Biber-Wildwasserbahn (Bæverrafting) und dem Kater (Hankatten), auf denen sich die Fahrgäste so lange rundherum und auf und ab drehen, bis sie nicht mehr geradeaus laufen können. Und alle, die Achterbahnen lieben, werden vom Wildschwein (Vildsvinet) mit seinen vielen Loops, dem senkrechten Fall und den rasanten Kurven begeistert sein!

Musik, Tanz und Zirkus

Wer eine kleine Erholungspause von den zahlreichen Achterbahnen benötigt, kann es auf einer der vielen lustigen Attraktionen im Erlebnispark ruhiger angehen lassen. Während der Sommerferien kann man mit etwas Glück die Show der Pyjamahelden mit Gesang, Tanz und Musik erleben. An anderen Tagen gibt es Musik und Spaß speziell für Kinder, wenn ein Konzert, eine Zirkusveranstaltung oder eine Schatzjagd auf dem Programm steht. Sie können auf der Website von BonBon-Land mehr erfahren und Ihren Besuch planen, damit Sie nichts verpassen.

Wenn der Magen knurrt

So ein aufregender Tag im Erlebnispark kann recht hungrig machen. Aber glücklicherweise gibt hier zahlreiche Restaurants für jeden Geschmack. Genießen Sie eine Pizza bei Beaverpizza, lassen Sie sich in Den Blå And oder im Cowboygrillen Burger und Pommes schmecken, essen Sie Sandwiches bei Annas Mokka oder probieren Sie das Buffet im Junglerestauranten, wenn jemand in Ihrer Gruppe beim Essen noch wählerischer ist als bei der Entscheidung, auf welche Attraktion man sich als nächstes stürzen soll.

Aus einem Bonbongeschäft wurde das BonBon-Land

Das BonBon-Land wurde 1992 an einem Standort eröffnet, wo zuvor nur ein Süßwarenladen war. Dieser Laden hatte in ganz Dänemark durch die speziellen Namen der Süßigkeiten Berühmtheit erlangt, zum Beispiel Hundeprutter (Hundefürze), Mågeklatter (Mövenkot), Tisse-bleer (Windeln), Øre-voks (Ohrschmalz) und Store babser (großer Busen). Diese Namen waren später die Inspirationsquelle für viele der Attraktionen, die Sie heute erleben können. Kinder und Erwachsene aus ganz Dänemark wollten den kleinen Süßwarenladen besuchen, dessen Verkäufe in die Höhe geschnellt waren, nachdem die Dänen ihn entdeckt hatten. Aufgrund der Beliebtheit und der zahlreichen Besucher eröffnete der Besitzer eine kleine Werkstatt, in denen die Gäste ihre eigenen Lutscher herstellen konnten. Diese Süßigkeitenwerkstatt war ein voller Erfolg und der Ausgangspunkt für die Entwicklung der Freizeitanlage, die bis heute alle lieben.

Anfahrt

Im BonBon-Land erwartet Sie im Sommer jede Menge Spaß

Lage des Freizeitparks:

Gartnervej 2

DK-4684 Holmegaard

Tel.: +45 55 53 07 00

Die Website von BonBon-Land finden Sie hier.

 

Bild 1, 2 und 3: Niclas Jessen