Das Kloster Børglum

Das Kloster von Børglum wurde das erste Mal im Jahr 1086 urkundlich dokumentiert. Im Jahre 1215 wurde das Kloster um die Kirche erweitert. Heute ist das Kloster als Museum mit vielfältigen Ausstellungen bekannt.

Wo liegt das Kloster Børglum?

Die finden das Kloster in Nordjütland ca. 4 Fahrminuten westlich vom Ortskern von Børglum entfernt. Die Fahrtzeit mit dem Auto über die E39 von Aalborg aus beträgt 43 Minuten. Von Hjørring aus fahren Sie auf einer Strecke von knapp 20 Kilometern über die Route 55.

Das Klostergebäude

Im kraftvollen Barockstil gehalten stammt die heutige Ansicht des Klosters aus den Jahren 1750 bis 1755. Bemalte Tapeten, ein stolzer Hafen im Südflügel und eine Königswohnung im Nordflügel machen das Kloster Børglum zu einer staunenswerten Anlage. Vor dem Kloster steht eine alte Mühle, die noch bis ins 20. Jahrhundert hinein in Betrieb war. Nördlich der Mühle finden Sie einen Grabhügel mit der heiligen Bodils Quelle. 

Kirche im Kloster Børglum

Die Kirche

Mit hohen Gewölben und einer weißen Reinheit überzeugt die einzigartige Kirche des Kloster Børglums. Das Inventar wurde in den Jahren 1752 bis 1750 von Laurids de Thura, dem damaligen Eigentümer des Klosters, zusammengetragen. Der schwarze östliche Giebel ist samtig bemalt und umschließt den Altar. An der Kanzel im westlichen Teil können Sie in der Mitte eine Kiærskiolds-Waffe erkennen. Darüber befindet sich die schöne Rokoko-Orgel, eine Spende der Thura an die Kirche. An der Südseite des Schiffes befindet sich das Thuraske-Grab. Die Kirche ist bis heute als Pfarrkirche im Einsatz. Jeden Sonntag findet ein Gottesdienst statt.

Der Kräutergarten

Seit dem 13. Jahrhundert besteht der Kräutergarten des Klosters. Hier können Sie nicht nur ein paar ruhige Minuten genießen, sondern auch einiges über die gepflanzten Kräuter lernen. Im Garten befindet sich auch die Gedenkstätte zum Andenken an Kapitän Christian Michael Rottbøll.

Die Bayeaux Tapete

Der 70 Meter langer bestickter Wollteppich der Bayeaux Tapete wird auch als der längste Cartoon der Welt bezeichnet. Dieses Kunstwerk erzählt Geschichten von Menschen, Bäumen, Schiffen und Tieren. Die Geschichte endet mit einem blutigen Showdown in der rauen Natur. Sie bekommen beim Betrachten des Kunstwerks ein Gefühl für die das Leben, die Kleidung und die Waffen früherer Zeiten. 

Leuchtturm beim Kloster Børglum

Die Ausstellungen

Rund 15 Ausstellungen berichten über die Geschichte, die Kunst und die Kultur im Kloster Børglum. Einige dieser Exponate verstehen sich als Dauerausstellung, andere haben saisonalen Charakter. Kleiner und Damenmode im Wandel der Zeiten werden Ihnen in der „Kunst des Anziehens“ präsentiert und am Jahresende können Ihre Kinder das Wohnzimmer von Santa Claus betreten. 

Der Weg ins Kloster...

Dies ist die Adresse des Klosters und der Kirche

Børglum Klostervej 255
9760 Vrå
Dänemark

Diese Webseite stellt das Kloster in dänischer Sprache vor:

https://www.boerglumkloster.dk/
 

Foto 1-3, copyright: Benedicte I. F. von S. Lõvendahl Rottbõll.