Die Angelner Dampfeisenbahn

Von Ostern bis Oktober fährt ab Kappeln die Angelner Dampfeisenbahn. Der Zielbahnhof liegt in Süderbrarup, Zwischenstationen gibt es in Scheggerott und Wagersrott. Und natürlich auch wieder zurück. Die Fahrt dauert jeweils eine Stunde. Die Fahrpläne richten sich nach dem Wochentag. An manchen Tagen werden bis zu vier Fahrten angeboten.

Der Blick zurück

Die Angelner Dampfeisenbahn fährt seit 1978. Den Anfang machte die Dampflok F 654, die von der dänischen Staatsbahn erworben wurde. Zuvor war die Maschine im Rangierdienst eingesetzt. Zeitgleich konnten zwei Reisewagen ebenfalls von der dänischen Staatsbahn erworben werden. Das waren ein Sitzwagen und ein kombinierter Sitzwagen mit Packabteil, die in Fünen und Jütland zum Einsatz kamen. Die Dampflok bliebt bis 1981 die Zuglok sämtlicher Museumsbahnzüge. Im Jahre 1979 konnte ein Kappeln ein Lokschoppen als zu Hause für die edle Dampflok angebietet werden. 1981 wurden zwei weitere Personenwagen in Betrieb gekommen. Diesmal von der Norwegischen Staatsbahn.

Eine neue Schlepplokomotive, die „schöne Schwedin“ wurde 1982 in die Familie der Dampfeisenbahnen aufgenommen. Aufgrund eines Kesselschadens musste sie leider 1990 außer Betrieb genommen werden. 1983 trennte sich die dänische Staatsbahn von einem Triebwagen der Bauart MO. Auch dieser konnte die Flotte der Angelner Dampfeisenbahnen unterstützen. Heute sind zwei Dampflokomotiven, zwei Dieselloks, 3 Personenwagen und ein Güterwagen bei der Angelner Dampfeisenbahn im Einsatz.

Die Fahrzeuge im Detail

Die Dampflok S1 1916 stammt aus dem Jahre 1952 und war in Trollhätten in Schweden im Einsatz. Sie hat ein Gewicht von 78 Tonnen, eine Leistung von rund 1000 PS und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern. Die Dampflok F654 kam in Aarhus in Dänemark zum Einsatz und stammt aus dem Jahre 1949. Sie hat eine Leistung von 250 PS und kann mit maximal 50 km/h fahren. Die beiden Dieselloks stammen aus den Jahren 1959 und 1978 und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern. Neben drei Personenwagen und einem Güterwagen für den Transport von Fahrrädern gehört auch der Schwerkleinwagen Klv 53 zur Flotte der Angelner Dampfeisenbahn.

Bahnstation mit Angelner Dampfeisenbahn

Auf dem Führerstand

Ein ganz besonderes Erlebnis kann die Fahrt auf dem Führerstand sein. Dies ist auf der Lokomotive S 1916 möglich, wenn diese im Einsatz ist. Gegen Aufpreis kommen Sie in den Genuss dieses exklusiven Fahrplatzes. Die Fahrt im Führerstand ist jeweils für eine Fahrt möglich, auf der Rückfahrt reisen Sie dann mit den anderen Fahrgästen im Personenwagen mit.

Wo steige ich ein?

Der Startpunkt für Ihre Tour mit der Dampfeisenbahn ist der

Bahnhofsweg 9
24376 Kappeln

Von Flensburg aus erreichen Sie Kappeln in ungefähr 50 Minuten.

Sie können natürlich auch in 24392 Süderbrarup einsteigen und von hier aus nach Kappeln mit der Angelner Dampfeisenbahn nach Kappeln fahren. Oder Sie kombinieren Ihre Tour mit einer Fahrt mit dem Schiff oder mit Bus und Bahn. Oder Sie treten die Rückreise mit dem Fahrrad an.

Stellen Sie Ihre ganz individuelle Tour zusammen. Auf der Webseite der Angelner Dampfeisenbahn finden Sie viele Anregungen für die Planung:

http://www.angelner-dampfeisenbahn.de/start.html